Marianna Pola Amalia  Richter

Marianna Pola Amalia Richter

geb. Mulini
* 03.07.1920 in Fürth
† 24.03.2017 in Fürth
Erstellt von
Angelegt am 28.03.2017
181.740 Besuche

Kondolenzen (7)

Sie können das Kondolenzbuch nutzen, um den Angehörigen Ihr Beileid zu bekunden, Ihrer eigenen Trauer Ausdruck zu verleihen oder um dem Verstorbenen einige letzte Worte des Abschieds mitzugeben.

Kondolenz

Heute, Dein erster Todestag

24.03.2018 um 17:09 Uhr

Gedanken am Grab

 

Wenn ich Dich seh´, immer wieder seh´,
wenn ich durch unsre Wasserstraße geh
Deine Fenster, Deine Türen
Dein Schatten und Dein Licht,
das ich seit frühen Kindertagen kenne
wie Dein graues Gesicht.

Ich hab geträumt, von Dir geträumt,
jede Nacht es tat so weh
Hörte Deine Stimme, Dein Wehklagen
Hab so irrsinnig Heimweh
Dich zu lieben war so einfach,
Dich zu lassen tat so weh,
wenn ich heute wieder an Deinem Grabe steh´.

Mag auch die Sonne heut´ nicht scheinen
mögen auch die Zweifel nicht vergehen
Du hast die Stimme, die mir hilft
Tag und Nacht zu übersteh´n.

Oma meine beste Freundin
grüßt Du mich jetzt aus weiter Ferne?
Als Du gingst hab ich geweint
jetzt leuchten mir die Sterne.
Oma meine beste Freundin,
ich knie am Grab nieder
der Tod bleibt unser Feind,
wir sehen uns bald wieder.

Die Leute sagen, '97 ist ein schönes Alter
und tot ist tot
nichts bleibt in Ewigkeit
jetzt seh´ ich Dich nachts auf einem Stern
wie ein wanderer durch Raum und Zeit.

Du und ich, wir waren zwei Vagabunden
haben gemeinsam gelacht und geweint
leckten gemeinsam unsere Wunden
uns gehörte das Jetzt und die Ewigkeit

Du warst stark, wenn ich einmal schwach war
doch uns schützte eine Macht
ein Engel, den sie 'Liebe' nennen
hat über uns gewacht.

Heute Nacht, wenn die Sterne leuchten
erzähl ich Dir von mir
vom Leben und vom Glück
von wenig Zufriedenheit am Stück
und weit, weit, weit,
lieb ich Dich in Ewigkeit

Kondolenz

Erinnerung

20.06.2017 um 01:00 Uhr

 

So wie der Sturm mit unseren Haaren spielte,

 

so spielte das Schicksal mit uns.

 

Wir sahen uns, wir lernten uns kennen,

 

wir gewannen uns lieb und mussten uns trennen.

 

Wir mussten viel ertragen und erleiden,

 

wir mussten vom Liebsten was wir hatten

 

in Trauer und Wehmut scheiden.

 

Ich meide jetzt die Menschen, die Gemeinschaft und das Licht,

 

doch vergessen was ich einst geliebt hab,

 

das vermag ich nicht.

 

Kondolenz

Ich denke oft an Dich.......................

18.06.2017 um 19:19 Uhr

 

Wenn ich an Dich denke………………

 

 läuft mir eine Träne  über die Wange………………
                          sie läuft unentwegt.
Jede Sekunde, die ich an Dich denke ………………
                          Jedes Mal, wenn ich mich an Dich erinnere.......................
Jeden Augenblick, an dem ich Dich vor mir sehe,
wenn ich die Augen schließe………………………
……………… Jedem Atemzug läuft sie weiter…..
jedem Herzschlag wird sie dicker........…………….
…………….. Ich sehe Dich aus der Ferne und weine…………
Ich sehe Dich im Traum, glaube, ich höre Deine Stimme so nah
…………….doch Du bist nicht mehr bei mir……….
Meine, ich spüre Deinem Atem.........……………….
…………..doch es ist nur der Wind.

………………..Ich denke an Dich und weine……………….

Kondolenz

Erkenntnis von den Lebenden und den Toten

18.06.2017 um 19:12 Uhr

 

Es sind die Lebenden,

 

die den Toten die Augen schließen.

 

Es sind die Toten,

 

die den Lebenden die Augen öffnen.

 

Kondolenz

Wenn Du gehst, dann sind wir stärker als die Zeit.

04.06.2017 um 12:14 Uhr

 

Wir gehören zusammen, bis ans Ende der Zeit

 

Nichts was uns trennen kann

 

Und wir dachten, dass es immer so bleibt.

 

Doch es kommt anders als man denkt.

 

Wer hat unseren Weg sowas von umgelenkt?

 

Wenn Du gehst, kracht der Himmel ein

 

Und meine Sonne, die hört auf zu scheinen           (aus dem Lied 
                                                 „Wenn Du gehst“)

 

 

 

Ich nehme Deine Hand, check den Moment,

 

wenn eine Seele die andere erkennt.

 

 

Du spürst sofort, und das ist gut

 

Wir sind eine Familie, sind ein Clan, wir sind ein Blut.

 

Wir sind ein eingeschworenes Team, darauf kommt´s  an

 

Wir gehen Wege, die kein anderer gehen kann.

 

So wie der Sturm, so wie die Flut,

 

nichts hält uns auf, wir sind ein Blut.

 

Unsere Familie, kannst  Du sicher sein, die bleibt,

 

denn wir sind stärker als der Tod und als die Zeit.

 

Ewiges Band, das nie zerreißt

 

Und alles was ich will ist,

 

dass Du das auch weißt.                        (Stärker als die Zeit)

 

 

 

 

 

Textauszüge aus den Liedern von Udo Lindenberg 'Wenn Du gehst' und 'Stärker als die Zeit' aus der DVD Stärker als die Zeit.

 

Weitere laden...